Historie


1885

Friedrich Dierks und Julius Möllmann gründen DIOSNA in der Osnabrücker Sandbachstraße. Sie produzieren Maschinen für Land- und Hauswirtschaft und für Molkereieinrichtungen und schon bald die ersten Knetmaschinen für Brotteige.

1911

DIOSNA erhält für seine Misch- und Knetmaschinen das erste Patent.

1965

Patentierte Sicherheit
Die DIOSNA Zangenverriegelung für mehr Sicherheit und Komfort.

1968

Mehr Leistung pro Stunde
DIOSNA präsentiert den Wendelkneter als ersten Kneter mit zwei Mischwerkzeugen. Die Erfindung ist patentiert und wird zu einem überwältigenden Erfolg.

1969

Kneten für industrielle Bäckereien
DIOSNA ist das erste Unternehmen, das nach dem Karussell-Prinzip eine automatisierte Mischanlage präsentiert.

1974

Hygiene
DIOSNA präsentiert auf der IBA in Düsseldorf einen Hebekipper mit Ausschälvorrichtung.

1980

Weltpremiere
Der DIOSNA Spiralkneter SP 240 E ist der erste Kneter mit Mittenentleerung – für eine noch effizientere Teigproduktion.

1984

Automatisierung
Vorstellung der ersten vollautomatischen Knetanlage mit Mittenentleerung.

1988

Flexibel
Der Frequenzumrichter passend für alle DIOSNA Maschinen.

1994

ISO Zertifizierung
DIOSNA wird nach ISO 9001 zertifiziert.

1994

Übernahme
DIOSNA übernimmt das gesamte Bäckereimaschinenprogramm von „OASE Pumpen Wübker Söhne GmbH und Co.“ und sichert sich so die deutsche Marktführerschaft.

1995

Mehr Leistung
Der DIOSNA Lineartransport begeistert Industriebäckereien mit bis zu 16 Chargen in einer Stunde.

1995

Verbund
DIOSNA tritt der „Multimixing Gruppe“ bei. Dieser Gruppe gehören wichtige europäische Knethersteller an. Der Verbund, der über eigene Fertigungsstätten in Deutschland, Tschechien, Frankreich und Italien verfügt, legt den Grundstein für den Ausbau der führenden Position auf dem europäischen Markt. Die angeschlossenen Unternehmen werden selbstständig geführt und bewahren ihre unverwechselbaren Markenprofile.

1997

Analysefähigkeit
Die erste DIOSNA Laboranlage für Kunden aus der Forschung und Entwicklung.

1999

Mehr Hygiene
DIOSNA Premiumkneter in Edelstahl erweitern das Produktangebot.

2001

Übernahme
DIOSNA übernimmt das Bäckereimaschinenprogramm der „BOKU Maschinenfabrik GmbH“ und baut seine Marktführerschaft in Deutschland weiter aus.

2004

Revolution in der Teigproduktion
Das innovative Hochdruck -Verfahren ermöglicht eine völlig neue Vorbereitung für Vorteig und Sauerteig. Stark wasserabsorbierend, hohe Backstabilität, großes Backvolumen und sehr sparsam mit Strom.

2004

Umzug in das neue Firmengebäude „Am Tie“.

2008

Erweiterung des Produktionsgebäudes.

2010

DIOSNA feiert sein 125-jähriges Firmenjubiläum.

2012

IBA-Award
Die nächste Generation des continoMIXX wird auf der IBA 2012 ausgezeichnet.

2015

Übernahme
DIOSNA übernimmt die Vorteigspezialisten Isernhäger GmbH – die DoughExperts bieten nun die komplette Teigproduktion.

2016

Das Bürogebäude wird mit einem Anbau erweitert und strahlt in neuem Glanz.

Historie


1885

Oktober
Friedrich Dierks und Julius Möllmann gründen DIOSNA in der Osnabrücker Sandbachstraße. Sie produzieren Maschinen für Land- und Hauswirtschaft und für Molkereieinrichtungen und schon bald die ersten Knetmaschinen für Brotteige.

1911

Das Unternehmen meldet sein erstes Patent für seine Misch- und Knetmaschine an

1957

Gründung einer eigenständigen Abteilung „Chemiemaschinen“ für Kunststo - und pharmazeutische Mischer.

1958

Produktion der ersten Kunststoffmischer

1962

Entwicklung der einzigartigen DIOSNA zylindrisch-konischen Mischergeometrie

1965

Einführung des DIOSNA High Shear Granulierer/Mischer in den pharmazeutischen Bereich

1995

Der erste Eintopfprozessor von DIOSNA, der aus einem Mixer-Granulator mit einem Schleppgas-Vakuum-Trockner besteht, kommt auf den Markt

1996

DIOSNA erweitert sein Sortiment um Wirbelschichtanlagen

1998

DIOSNA tritt der Bretèche-Group bei

2002

Die erste Granulierlinie im Combined Closed System (CCS) Design wird vorgestellt

2003

Die erste DIOSNA Coating-Anlage wird produziert

2004

Umzug auf das neue und größere Firmengelände „Am Tie“

2005

Eine neue Granulierlinie im Compact Granulation System (CGS) Design wird auf dem Markt vorgestellt

2008

Die Produktionshalle wird erweitert

2010

DIOSNA feiert sein 125-jähriges Firmenjubiläum

2014

Mit dem neuen Pharmamischer im Rapid Chance Design ermöglicht DIOSNA seinen Kunden eine noch höhere Flexibilität bei der Produktentwicklung durch einen flexiblen Behältergrößenwechsel

2015

Mit der Diosna Process Solutions wird ein neuer Firmensitz in Indien gegründet

2016

Das Bürogebäude wird mit einem Anbau erweitert und strahlt in neuem Glanz

2016

Die Rapid Chance Reihe wird um eine Wirbelschichtanlage erweitert

2017

Coating Modul
Die Laboranlage MINILAB XP ist nun als Wirbelschichtprozessor und als Tabletten-Coater erhältlich