Granulieren im System
Innovation von höchster Qualität

Unsere Granulierlinien sind leistungsstarke sowie platzsparende Anlagen für die Herstellung pharmazeutischer Produkte. Sie kombinieren die Elemente der modernen Solida-Produktionsanlage, einen Mischer-Granulator und einen Wirbelschicht-Trockner mit den dazugehörigen Siebmühlen für die Feucht- und Trockensiebung. Eine Verbindung beider Anlagen erfolgt direkt, sodass diese ideal in den Produktionsbereich eingepasst und die Schnittstellen genau aufeinander abgestimmt werden können. Mit unseren Geräten erhalten Sie innovative und leistungsfähige Systeme, die exakt auf Ihre Anforderungen und Bedingungen vor Ort angepasst werden können und die Effizienz des Prozesses maximieren. Unsere langjährige Erfahrung spiegelt sich in unseren qualitativ hochwertigen Anlagen wider. Unsere Granulierlinien bestechen zum Beispiel durch einen hohen Bedienkomfort. Möchten Sie sich über die Vorteile unserer Systeme informieren oder haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns – gerne beraten wir Sie ausführlich und fachkundig!

Granulieranlage

Geschlossene Granulierlinie

Granulieranlage

Kompakte Granulierlinie

Granulieranlage

Single-Pot-System

Granulieranlage

Containment

Granulierlinie CCS

Granulierlinie CCS - für optimale Abstimmung aller Schnittstellen

Diese Anpassungsfähigkeit im Hinblick auf Ihre Anforderungen gilt auch für die Granulieranlage CCS, mit der die Feuchtgranulation effizient erfolgt. Bei diesem Verfahren, das mit einer anschließenden Trocknung durchgeführt wird, handelt es sich um eine verlässliche und effiziente Methode, mit der Granulate hergestellt werden. Der Vorteil dieser Vorgehensweise liegt in seiner enormen Vielseitigkeit, denn diese Form der Granulation kann für die meisten gängigen Rezepturen eingesetzt werden. Der Produktfluss ist entweder vertikal oder horizontal realisierbar. In einigen Fällen – etwa wenn bestimmte Formulierungen oder Anforderungen an die Struktur des Endproduktes bestehen – ist jedoch mitunter die Sprühgranulation in der Wirbelschicht erforderlich. Doch auch für diesen Fall haben Sie mit der Granulierlinie CCS eine passende Lösung zur Hand, denn die Anlage kann hierfür entsprechend vorbereitet und nachgerüstet werden. Egal, welche spezielle Anwendung Sie durchführen, wir entwickeln für Sie das passende Granulierverfahren und finden die optimalen Prozessparameter – und das vom Klinikmuster bis hin zur Produktionscharge.

Innovativ und leistungsstark

Innovativ und leistungsstark
– die Granulierlinie CCS

Unsere Anlagen für die Granulierung punkten mit einer ganzen Reihe von Vorteilen: Durch reproduzierbare Prozesse und automatisierte Abläufe bei geringen Rüstzeiten erweist sich das System als ausgesprochen effizient. Die Sicherheit im Verlauf sämtlicher Arbeitsschritte ist durch die individuelle Betrachtung aller Explosionsrisiken gemäß ATEX und weiteren gängigen Normen und Vorschriften gewährleistet. Umfassende Reinigungskonzepte, die von WIP bis CIP reichen, stellen eine gründliche, validierbare Reinigung sicher und die cleveren Durch-die-Wand-Konzepte ermöglichen eine strikte Trennung von Produktions- und Technikbereichen. Auf dem Gebiet des Containments im Pharmabereich bieten wir Ihnen außerdem spezielle Lösungen für hochaktive Substanzen an. Zukunftsorientierte Ausstattungsvarianten und Komponenten umfassen Top-Spray-, Bottom-Spray- und Tangential-Spray-Prozesse beim Wirbelschicht-Trockner. Die Qualifizierung ist durch die Erfüllung von Standards gemäß GAMP 5 gegeben, die Qualitätskontrolle erfolgt über die Integration von PAT. Ist eine platzsparende und flexible Pilotanlage gefordert, bietet sich die Granulierlinie CCS-RC an. Bei dieser können die Anlagenbestandteile, der Mischer-Granulator und der Wirbelschicht-Trockner, werkzeuglos mit unterschiedlichen Behältergrößen ausgestattet werden, wodurch eine flexible Anpassung an den Prozess möglich ist.

Einfaches und sicheres Handling

Einfaches und sicheres Handling

Eines der wesentlichen Qualitätsmerkmale der Granulierlinie CCS bildet die Steuerung, die auf der Basis anerkannter Standardsysteme von uns im eigenen Hause entwickelt wurde. Eine intuitive Benutzerführung und Rezepturerstellung über das Phasenkonzept schaffen die passenden Bedingungen für einen einfachen und komfortablen Betrieb der Anlage. Die umfangreiche Batchdatenerfassung und -dokumentation ist durch die 21-CFR-Part-11-konforme Software gegeben. Bedienen können Sie die beiden Systeme der Anlage über eine gemeinsame Oberfläche, dennoch lässt sich jedes der beiden Anlagenteile unabhängig vom anderen handhaben. Dies bietet auch bei der Wartung und Reinigung vereinfachte Bedingungen. Letztere erfolgt über die Nutzung gemeinsamer Einrichtungen für die Säuberung der Geräte.

Die kompakte und effiziente Granulierlinie: CGS

Die kompakte und effiziente
Granulierlinie: CGS

Das Konzept der CGS-Anlage integriert die Verfahren des Mischens, Granulierens und Trocknens innerhalb eines Systems im Produktionsmaßstab für Chargen von 25 bis 600 kg. Hierbei werden die Vorzüge der CCS-Reihe mit zusätzlichen positiven Eigenschaften wie einem geringen Platzbedarf sowie einer erhöhten Produktivität und einer verbesserten Produktausbeute kombiniert. Zudem ist der Installationsaufwand für die Kompakteinheit außerordentlich gering. Eine stabile Gestellkonstruktion trägt den Mischer und den Trockner. Auf diese Weise sind zusätzliche Montagegerüste nicht notwendig. Die Versorgung mit den Betriebsmedien erfolgt durch-die-Wand zur technischen Zone. Dank der kompakten Bauweise benötigt das CGS-System außerdem nur eine geringe Aufstellfläche und lässt sich in beinahe jede Räumlichkeit mühelos integrieren.

Produktverluste vermeiden – mit der CGS-Anlage

Produktverluste vermeiden
– mit der CGS-Anlage

Die Verbindung von Mischer und Trockner ist durch eine kurze und geometrisch optimierte Leitung sichergestellt. Dies schafft einen geschlossenen Transfer und eine kurze Verbindungsleitung. Auf diese Weise erfolgt die Übertragung des Produktes mit geringem Zeitaufwand und nahezu ohne Rückstände. Durch diese kurze Transferzeit reduzieren Sie Produktverluste auf ein absolutes Mindestmaß. Weitere Pluspunkte sind das innovative Design der Mischwerkzeuge und die engen Toleranzen, sodass die Granulation effizient stattfindet und eine maximale Ausbeute möglich wird.

Feuchtgranulation und Trocknung in einem bedienerfreundlichen System

Feuchtgranulation und Trocknung
in einem bedienerfreundlichen System

Neben einer hohen Flexibilität und der enormen Effizienz bieten die CGS-Anlagen ein erhöhtes Maß an Sicherheit, da sie über einen integrierten Explosionsschutz bei Lösemittel-Applikationen verfügen. Somit steigern Sie nicht nur die Sicherheit bei der Herstellung, Sie reduzieren auch Kosten, Rüstzeiten und den Aufwand bei der Handhabung. Die Bedienung der Anlagen ist unkompliziert, da ein einfacher Zugang zu sämtlichen Komponenten besteht. Normalerweise periphere Geräte wurden auf eine Weise im System integriert, die eine einfache Zugänglichkeit für die Reinigung, Wartung oder Inspektion ermöglicht. Die Reinigung erfolgt für sämtliche Komponenten automatisiert. Ideal geeignet sind die CGS-Anlagen für großvolumige Produktionen und Containment-Anwendungen, da eine Vielzahl an Prozessschritten in einem abgeschlossenen Bereich stattfinden. Auch die Integration von PAT-Konzepten ist bei Bedarf durchführbar.